Die Hyongs

Der Name der Hyong und die Anzahl der Bewegungen symbolisieren Heldenfiguren aus der koreanischen Geschichte oder Ereignisse aus der Geschichte. Eine Hyong ist eine Übungsfigur gegen einen imaginären Gegner. Hier kannst du Informationen zu den ersten 12 Hyongs nachlesen.

  1. CHON-JI: bedeutet wörtlich „Himmel  die Erde“. Es wird im Orient als Symbol für die Erschaffung der Welt bzw. den Beginn der Geschichte der Menschen verstanden; aus diesem Grund ist es die erste Übungsfigur, die der Anfänger ausführt. Die Figur besteht aus zwei ähnlichen Teilen, von denen der eine für den Himmel und der andere für die Erde steht.
    19 Bewegungen

  2. DAN-GUN: wurde nach dem heiligen Dan-Gun genannt, der de Legende zufolge Korea im Jahr 2.333 v.Chr. gründete
    21 Bewegungen

  3. DO-SAN: ist das Pseudonym des Patrioten Ahn Ch’ang-Ho (1876-1938), der sein ganzes Leben der Bildungsförderung in Korea und seiner Unabhängigkeitsbewegung widmete
    24 Bewegungen

  4.  WON-HYO: war der Name jenes bekannten Mönches, der der Silla-Dynastie im Jahre 686 n. Chr. den Buddhismus brachte
    28 Bewegungen

  5. YUL-GOK: ist das Pseudonym des großen Philosophen und Gelehrten Yi I (1536-1584 n. Chr.), der den Beinamen „koreanischer Konfuzius“ trug. Die 38 Bewegungen dieser Übungsfigur beziehen sich auf seinen Geburtsort auf dem 38. Breitengrad

  6. JOONG-GUN: ist nach dem Patrioten An Joong-Gun benannt, der Hiro-Bumi Ito, den ersten japanischen Generalgouverneur von Korea, ermordete; dieser spielte die ausschlaggebende Rolle beim Zusammenschluss von Japan und Korea. Diese Übungsfigur hat 32 Bewegungen und symbolisiert damit An Joong-Guns Alter bei seiner Hinrichtung

  7. TOI-GYE: ist der Schriftstellername des bekannten Gelehrten Yi Hwang (16. Jh n. Chr.), der eine Autorität auf dem Gebiet des Neu-Konfuzianismus war. Die 37 Bewegungen dieser Figur beziehen sich auf seinen Geburtsort auf dem 37. Breitengrad.

  8. HWA-RANG: wurde nach der Hwa-Rang-Jugendgruppe benannt, die vor etwa 1350 Jahren in der Silla-Dynastie gegründet wurde. Diese Gruppe wurde später zur treibenden Kraft bei den Bemühungen um die Vereinigung der 3 koreanischen Königreiche
    29 Bewegungen

  9. CHOONG-MOO: war der Name des berühmten Admirals Yi Sun-Sin aus der Yi-Dynastie. Er soll im Jahre 1592 n. Chr. das erste gepanzerte Schlachtschiff, den Vorläufer des heutigen Unterseebootes, erfunden haben. 
    30 Bewegungen

  10. GWANG-GAE: ist nach dem berühmten Gwang-Gae-T’o Wang benannt, dem 19. König der Koguryo-Dynastie, der alle verlorenen Gebiete einschließlich des größten Teils der Mandschurei zurückgewann. Die 39 Bewegungen stehen für die Dauer seiner Herrschaft, die 39 Jahre betrug.

  11. PO-EUN: ist das Pseudonym eines treuen Untertanen, des Chon Mong-Chu (1400 n. Chr.), der ein bekannter Dichter war, dessen Gedicht „Ich würde keinem anderen Herren dienen, selbst wenn ich hundertmal dafür gekreuzigt würde“, jeder Koreaner kennt. Er war weiterhin ein Neuerer auf dem Gebiet der Physik
    36 Bewegungen

  12. GE-BAEK: wurde nach Ge-Baek, einem bedeutenden General aus der Paekchae-Dynastie, benannt (660 n. Chr.) 
    44 Bewegungen
Menü schließen